FAQ

Ich möchte einen Kurs stornieren oder eine verpasste Einheit nachholen – geht das?

Alle Infos zu den Kursstornos und dem Nachholen verpasster Einheiten findest du in unseren AGB bei Punkt 3 und 4.

Solltest du einen mehrwöchigen Kurs gebucht und bezahlt haben, aber aufgrund von Krankheit oder Verletzungen an einer Einheit davon fehlen, kannst du diese innerhalb von 3 Monaten nach dem Fehldatum in einer anderen Drop In-Einheit (einzeln buchbare Einheit) nachholen. Einheiten aus mehrwöchigen Pole- und Aerial-Kursen können in anderen Pole-, Aerial-, Fitness- oder Stretching-Drop Ins nachgeholt werden. Einheiten aus mehrwöchigen Akrobatik-, Stretching- und Fitnesskursen können nur in anderen Akrobatik-, Stretching- und Fitness-Drop Ins nachgeholt werden. Wenn du eine Ersatzeinheit buchen möchtest, dann such dir einfach eine Drop-In Einheit aus und wähle Barzahlung bei der Buchung aus. Schreib uns anschließend eine Nachricht an info@inndance.at, dass die gebuchte Einheit eine Ersatzeinheit sein soll für die verpasste Einheit aus Kurs X an Tag Y.

Was ist der Unterschied zwischen Drop In-Einheiten und mehrwöchigen Kursen?

Drop In-Einheiten sind einzeln und flexibel buchbare Einzeltermine. Diese kannst du dir somit frei einteilen, so wie sie am besten in dein Leben passen. Alle unsere Aerial- sowie Stretching- und Fitnesstermine sind Drop In-Einheiten.
Mehrwöchige Kurse bestehen aus 4 bis 6 aufeinander aufbauenden Einheiten und finden über einen bestimmten Zeitraum einmal pro Woche statt. Unsere Poledance-Levelkurse zählen zu solchen mehrwöchigen Kursen – am Ende des Kurses erhältst du hier eine Trickliste mit den unterrichteten Inhalten.

Wo sehe ich, welche Einheiten ich gebucht habe und wie viele Einheiten ich auf meinem Block noch offen habe?

Alle Infos dazu findest du in deinem Eversports-Konto.

Wie sind die Kurse aufgebaut?

Informationen zum Kursaufbau und den Levels findest du hier.

Wie kann ich mich anmelden?

Wir nutzen Eversports als unser Buchungssystem. Hier kannst du dich ganz einfach für Kurse an- und auch wieder selbstständig abmelden.

Was bedeuten „Static“ und „Spinning“?

Dabei handelt es sich um die 2 unterschiedlichen Modi der Poledance-Stangen. Im Static-Modus ist die Pole fixiert und du drehst dich um die Stange. Beim Spinning-Modus dreht sich die Pole selbst und du dich mit ihr.

Bin ich für Poledance geeignet?

Prinzipiell ist Poledance für JEDE(N) was! Wir bauen unsere Kurse in Levels auf, sodass keinerlei tänzerische oder sportliche Vorerfahrung notwendig ist, um mit Poledance zu beginnen. Innerhalb der Kurse wird Schritt für Schritt Kraft und Ausdauer aufgebaut, um euch auf das jeweils nächste Level gut vorzubereiten. Es gibt auch keine Statur und Figur, die der Teilnahme an unseren Kursen entgegensteht. Allerdings solltest du nicht gerade verletzt oder schwanger sein.

Ich traue mich nicht so richtig oder habe Angst ausgelacht zu werden.

Keine Sorge, unsere Community heißt jeden herzlich willkommen und lädt zum Wohlfühlen ein. Das tolle an Poledance ist, dass du dich und deinen Körper von einer ganz anderen Seite kennenlernen kannst und Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen mit beinahe jeder Einheit steigen.

Was soll ich zu den Einheiten anziehen?

Poledance: Kurze Shorts, darüber eine lange Sporthose oder Leggings, einen Sport-BH, ein ärmelloses Top und Söckchen.
Aerials: Baumwoll-Leggings, T-Shirt und Söckchen.

Kann ich jemanden mitbringen, der zusieht?

Tut uns leid, aus Rücksicht auf andere Kursteilnehmer sind Zuseher nicht gestattet.

Back to top button
Close